Galerie

GRAZ KUNST

 

Sporgasse 20, 8010 Graz
T. +43.316.818306
F. +43.316.818306-60
M: werkstadt@mur.at

 

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 10 – 13 Uhr + 14 – 18 Uhr,
Samstag: 10 – 13 Uhr und nach Vereinbarung

 

GRAZ KUNST, ist ein von Werner SCHWAB geprägter Begriff, der erstmals in der ‚Volksvernichtung – oder meine Leber ist sinnlos‘ formuliert wurde: “ … Also die Grazkunst… diese Kunstsorte, das ist, wenn die künstlerischen Menschen ihre Gefühle in der gefühlvollen Stadt… zusammenreißen… also wenn eine Kunstsorte sich einen einmaligen Anfang herausnimmt aus dem gefühlvollen Grazmenschen. Das ist so, wie wenn der Herr Hausherr sagt, dass er ein Farbbild hereinbrauchen will für das Kinderzimmer von den Kindern von Graz…”

Ausstellungen

orientierungsschild_01_01foto_heleneBAUR

REKONSTRUKTION: Flucht, Versteck, Weltkulturerbe

WERKSTADT GRAZ / GALERIE GRAZY / GRAZ KUNST / WERKSTADT AD & ORIENTIERUNG (Orientierungsschilder an Orientierungspunkten in Steiermark, Österreich, international)   Eröffnung: Freitag 15. Juni 2018, 16:00 Uhr   Mit Beiträgen u.a. von: BASIS.TUNNEL, Marie BOURGET, Hans HOLLEIN, Johann KOINEGG, Konrad Paul LIESSMANN, Oksana SABUSCHKO, Joulia STRAUSS, Yoko TAWADA, Jasmin TRABICHLER. Errichtung von Navigationsschildern: BASIS… Weiter »

mehr lesen


IMG_5408_m

ZOLLAMT: MÄRZ 1938/2018 FÄHNCHEN

MÄRZ 1938/2018 FÄHNCHEN Öffentliche Ausgabe Environment und Errichtung eines temporären Mahnmals in Österreich 11. – 13. März 2018   „DIE GESCHICHTE WIEDERHOLT SICH NICHT, ES WIEDERHOLEN SICH NUR DIE FEHLER DIE WIR MACHEN.“ * *Simon WIESENTHAL („Gründer des Dokumentationszentrum des Bundes Jüdischer Verfolgter des Naziregimes in Wien“) aus: Bildplattenwerk ECHO UND ECHOSCHUTZ, 1992 (SKI /… Weiter »

mehr lesen


brenner_m

Anna Maria Brenner

Instrumente der Wahrnehmung Projektpräsentation: Freitag 8.12. 18:00 Uhr GRAZ KUNST, Sporgasse 20, 8010 Graz   Schmuck ist ein Weg, so körpernahe wie möglich, sich zu zeigen. Vieles von dem, was wir „mit uns rumtragen“, materialisiert sich in ihm: Sehnsüchte, Erinnerungen, Zugehörigkeit. Seit der Menschwerdung nutzen wir Schmuck als Kommunikation. Die Antriebe, warum wir uns schmücken,… Weiter »

mehr lesen


Sujet_Demontage

*DEMONTAGE*

*Sternchen Werkstadt Graz / Galerie Grazy / Graz Kunst / Kleiderwerk Eröffnung: 30.11.2017, 19:00 Uhr Ausstellungsdauer: 1.12.2017–13.01.2018 Arrivierte, vergessene, junge, alte, unbekannte, nationale wie internationale KünstlerInnen arbeiten seit vielen Jahrzehnten an der an allen Ecken und Enden stattfindenden *DEMONTAGE*: Alfredo BARSUGLIA, Joachim BAUR, BEUYS / BLUME / NÄGELI, Helena BIERMANN-ANGEL, Anna Maria BRENNER, Kati BRUDER,… Weiter »

mehr lesen


Astrid Esslinger_Ohne Mehrwert_120 x 110 cm_2 panels_2004_m

Astrid Esslinger / Transit

ASTRID ESSLINGER Transit Die Abstraktion in der Malerei, die mit dem suprematistischen „Schwarzen Quadrat auf weißem Grund“ (1915) von Kasimir Malewitch ihre konsequenteste Umsetzung erfahren hat, ist Ausgangspunkt für Astrid Esslinger Malerei, um Gegenständliches mit Kultur und gesellschaftspolitischen Inhalten darzustellen. Über die beschreibende, erzählende oder erinnernde Funktion hinausgehend werden die Narrative zum Gegenstand der Erzählung… Weiter »

mehr lesen